Anna & Sönke

 

Anna kam 2010 aus Dithmarschen zusammen mit ihren Eltern in die schöne Wilstermarsch. Schon dort hatte die Familie eine Herde von Mutterkühen. Später fing sie  an, Absetzer (Kälber über 8. Monate) von anderen Betrieben einzukaufen und schonend und langsam zu mästen. Jetzt ist Anna wieder dabei, sich eine eigene Mutterkuhherde in Beidenfleth aufzubauen um bald möglichst wenig, bis gar keine Absetzer mehr dazu kaufen zu müssen.

 Der Biohof Beidenfleth, den sie zusammen mit Sönke Krey und ihren beiden Töchtern bewohnt, befindet sich ca. 70 Kilometer nördlich von Hamburg und in unmittelbarer Nähe der Stör und Elbe. Vor den Deichen liegen die mittlerweile  200 ha Grünland, die zum abgrasen, aber auch zum abmähen gebraucht werden, um  die Tiere auch im Winter im Stall mit selbst produziertem Futter zu versorgen. So entsteht ein geschlossener Betriebskreislauf. Bei uns wächst das Gras ohne den Einsatz von chemischen Düngern, Unkraut- und Schädlingsbekämpfungsmittel. Ganz wichtig ist und auch, dass die Tiere ohne Kraftfutter, Zusatzfutter und gentechnisch verändertem Futter groß werden.