Öko-Fleisch = besseres Fleisch?

Bio bedeutet nicht, dass die Tiere so lange bei uns Leben, bis sie an einem natürlichen Tod sterben. Es gehörte schon immer dazu, dass tierische Produkte zu unseren Lebensmitteln dazu gehören. Bei unserem Mastverfahren können wir aber versichern, dass es den Tieren bis hin zur Schlachtung gut geht und das TIERWOHL bei und groß geschrieben wird. 

Durch die schonende und langsame Mast bekommt das Fleisch eine ganz andere und bessere Qualität. Aussehen, Geruch und Geschmack sind viel intensiver als bei einem konventionell erzeugten Produkt. Dies ist durch die länger Mastzeit und die Fütterung zu erklären. In dem oben gezeigtem Video wird dies verdeutlicht.
Das Fett lagert sich nicht auf dem Fleisch an, sondern durchzieht es durch eine feine Marmorierung. Das wird von der Freilandhaltung unterstützt. 

Weiderindfleisch enthält dreimal so viele ungesättigte Omega-3-Fettsäuren und gleichzeitig weniger gesättigte Fettsäuren. Gesättigte Fettsäuren sollen zu einem erhöhten Cholesterinspiegel beitragen.      

Unser Fleisch ist deutlich vom Fleisch aus der konventionellen Mast zu unterscheiden, worauf wir natürlich ganz besonders stolz sind. Probieren Sie es einfach selber und bestellen Sie!